Mama betreut, Papa zahlt – ist das noch zeitgemäß?

22.02.2016 20:15 Uhr Bayerisches Fernsehen „Jetzt mal ehrlich“

Mama betreut, Papa zahlt – ist das noch zeitgemäß?

Mama betreut, Papa zahlt und unternimmt jedes zweite Wochenende etwas mit den Kindern – das war in Deutschland jahrzehntelang das gängige Modell nach einer Scheidung. Doch immer mehr Väter protestieren dagegen. Sie wollen ihre Kinder gleichberechtigt betreuen und am Alltag ihrer Kleinen teilhaben – auch nach einer Trennung. Das neue Modell nennt sich „Wechselmodell“, bei dem sich die Eltern die Betreuungszeit mindestens im Verhältnis 30:70 aufteilen. Unterstützung bekommen die sogenannten „neuen Väter“ nun auch vom Europarat, der Deutschland für den Umgang mit Trennungseltern und – kindern kritisiert. In einer einstimmig verabschiedeten Resolution fordert das Gremium, die Rechte der Väter zu stärken. Doch an den deutschen Familiengerichten passiert nichts: In 95 Prozent der verhandelten Fälle wird das Sorgerecht der Mutter zugesprochen. LINK ZUR SENDUNG

Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.